#1 Sportübertragungen von Het Heksje 25.01.2015 17:06

avatar

Ich bin froh, dass ich in den Niederlanden keine GEZ-Gebühren zahlen muss. Absolut jämmerlich finde ich nämlich, dass die Handball WM nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen stattfindet, sondern nur im Pay-TV. Was macht diese klasse Sportart weniger interessant oder berichtenswert als z.B. Frauen-Fußball? Ja, ich bin auch Frau, aber das ist ein Sport, da muss ich aber sowas von Langeweile, schlechtes Wetter, keine Bücher, gebrochene Beine usw. haben, um sie zu schauen. Wintersport läuft auch gefühlt rund um die Uhr.

So als kleine Info: in den Niederlanden ist keine TV-Gebühr fällig, die wird allgemein durch den Staat, also Steuern gezahlt. Da man es aber nicht merkt, ärgert es nicht so arg. Die Handball-WM findet aber auch nicht statt

#2 RE: Sportübertragungen von Het Heksje 26.01.2015 23:13

avatar



YES Die deutschen Jungs sind im Viertelfinale ... klasse Leistung, super Abwehr ... und der Torwart Carsten Lichtlein zeigte, dass er eien ganz, ganz große Leuchte ist . Das war wirklich die beste Werbung für den Handball. Ein spannendes, schnelles und packendes Spiel!



#3 RE: Sportübertragungen von Herr und Frau Kobold 27.01.2015 00:39

avatar

Grundsätzlich gehört Handball durchaus zu den Sportarten, die ich mir vor allem in Zeiten der Bundesliga-Winterpause ansehe, insbesonders die jeweilige WM.

Diese boykottiere ich, da sich die deutschen Handballer nicht für diese WM qualifiziert hatten und lediglich aufgrund von Verbands-Schachereien zu besagter Wildcard kamen, weswegen die qualifizierten Australier ausgeschlossen wurden- so erfreulich das bisherige Abschneiden aus sportlicher Sicht sein mag, freuen kann ich mich darüber nicht, weil das fragwürdige Verfahren das zur deutschen WM-Teilnahme führte, nicht meiner Auffassung von Gerechtigkeit entspricht. Hätten die Herren Verbandsfunktionäre nur ein winziges bisschen Anstand, hätte diese Wildcard abgelehnt und an Australien abgegeben werden müssen.

Weiter und das betrifft wahrlich nicht ausschliesslich Handball-Funktionäre und -Spieler, sondern diverse andere Sportverbände und Mannschaften, zu denen leider auch *meine* Bayern gehören, ist es eine Schande, sich unter dem Deckmäntelchen des Sports zu verstecken und die Zustände hinsichtlich der Menschenrechte in Quatar mit keiner Silbe zu erwähnen, sie nicht anzuprangern- alleine diverse sportliche Grossveranstaltungen an diesen Wüstenstaat zu vergeben ist meiner Auffassung nach eine Schande, ebenso wie dort Trainingslager zu veranstalten- Pfui Teufel!

#4 RE: Sportübertragungen von Herr und Frau Kobold 29.01.2015 12:10

avatar

Nu sind se ja raus aus dem Turnier, die Herren Bundeshandballer- finde ich aufgrund der Umstände nicht wirklich verkehrt, bloss gegen die fix zusammengekaufte und eingebürgerte Söldner-Truppe von Gastgeber Quatar hätte es nicht sein müssen, da ich mich nur schwer entscheiden kann, was ich grässlicher finde- unberechtigerweise und kackendreist an einem WM-Turnier teilzunehmen oder die eigene Staatsangehörigkeit gegen Geld zu verschachern.....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz