#1 Menschlichkeit adé? von Satsuma 03.06.2019 13:22

avatar

Mir geht es immer öfter so, dass ich wenn ich durch die Läden streife daran denken muss, wie viele Seelen für das Produkt gelitten haben, das ich gerade in der Hand halte..

Inzwischen bin ich dazu übergegangen, nur noch Second-Hand zu kaufen, denn ich mag es mir nicht vorstellen, wie die Schafe leiden mussten, aus deren Wolle mein Pullover gestrickt ist, oder wie die Hände der Kinder aussehen, die meine Schuhe zusammengenäht haben.

ich mag diese Konsumgesellschaft einfach nicht mehr direkt mit meinem eigenen Geld unterstützen!

Geht es jemandem da ähnlich?

#2 RE: Menschlichkeit adé? von Brati 05.06.2019 11:21

avatar

ich habe eine Freundin, die auch von heute auf morgen total umgekrempelt war und von da an nur noch darauf geachtet hat. Am Anfang war es etwas anstrengend, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und finde ihren Eifer toll. Ich hab mir auch schon viel von ihr abgeguckt, wie zB Prdukte wie Schuhe aus Ozeanmüll. Zu ihrem letzten Geburtstag hab ich ihr Wolle geschenkt vom Atelier Zitron. Trekking Wolle ist nämlich besonders strapazierfähig und sie ist dazu übergegangen, sich viele ihrer Sachen selbst zusammenzunähen bzw. zu stricken. Über die Wolle hat sie sich super gefreut! (Hier: https://www.sockenwolleparadies.de/Ateli...on:::1563.html? )
Ich finde aber auch, dass 2nd Hand Stores eine gute Möglichkeit sind.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz