#1 Frechheit von Satsuma 07.10.2019 13:50

avatar

Dass alle mit Computern arbeiten ist ja selbstverständlich. Selbst Architekten zeichnen schon lange nichts mehr mit der Hand aufs Reißbrett. Aber dass man nicht immer überprüfen kann was die Mitarbeiter so hinterm Bildschirm treiben ist schon beunruhigend. Neulich hab ich als ich zur Toilette bin einen Kollegen gesehen, der irgendein Game zockt, doch so aussah als würde er sich sehr stark konzentrieren. Als er merkte, dass ich hinter ihm bin, hat er sofort weggeklickt und eine e-Mail geschrieben..
Die können doch nciht einfach die Firmencomputer für ihre Spielereien benutzen! Sollte ich Petze sein und es dem Chef sagen oder sollte es mir egal sein?

#2 RE: Frechheit von Emre 10.10.2019 13:32

avatar

Was heißt Petze.. Es hat auch was mit Datenschutz und Firmensicherheit zu tun. Normalerweise kann man sich auf Unternehmenrechnern gar kein Zeug, ob Fotobearbeitungsprogramme oder Games, runterladen. Das wird dann mit einem zentralen Systemschutz über die IT beschränkt, nicht jeder Nutzer hat die gleichen Rechte.
hier steht mehr dazu, also zu den Gefahren, wie Malware usw. ivanti bietet auch zahlreiche Möglichkeiten an, wie man seine Rechner im Büro verbindet und auch die Betriebssysteme gemeinsam patchen kann. Würde das deinem Chef einfach mal vorschlagen. Am Ende kann man nicht zurückverfolgen wer den Virus verursacht hat und du kriegst noch iwelche Probleme ;-)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz